Wandelkonzerte auf Schloss Benrath

Raum & Klang
eine Einladung zum Wandeln


Wandelkonzerte auf Schloss Benrath„es läst sich eine schöne Musick machen …“
berichtet 1777 Wolfgang Amadeus Mozart an seinen Vater Leopold. Mit dieser Schilderung beschreibt Mozart das Musikleben am Hof des Kurfürsten Carl Theodor (Bauherr von Schloss Benrath), die zum Leitfaden für die Neue Düsseldorfer Hofmusik und die Konzerte auf Schloss Benrath geworden ist.

Mit nahezu 200 Konzerten sind die Wandelkonzerte gute musikalische Tradition in Düsseldorf und dem Rheinland. Die moderierten Konzerte verbinden Räume, Bilder und Klänge miteinander, da die Barrieren zwischen Publikum und Musikern gelockert, ja geradezu aufgehoben sind.

Auf „Filzpantoffeln“ genießen die Besucher beim „Wandeln“ mit der Musik das wunderbare Ambiente des Schlosses so, wie Thomas Mann (1875-1955) in seiner Erzählung „Die Betrogene“ die handelnden Personen bei einem Besuch des Benrather Schlosses in „Große, kahnartige Filzpantoffeln“ steigen lässt. Die Konzertprogramme schöpfen aus dem großen Repertoire der „Alten Musik“ mit vielen Neuentdeckungen.


Hörbeispiel

Die „Neue Düsseldorfer Hofmusik” auf Schloss Benrath
Arcangelo Corelli (1653-1713), Concerto crosso op. 6 Nr. 1 D-Dur
(Auszug eines Konzertmitschnitts)